close

Goldene Zeiten! Goldene Zeiten?

Mit dem Herbst verbinde ich goldene Zeiten: Die Blätter färben sich bunt, es ist die Zeit der Ernte – und ein Grund zur Dankbarkeit. Beim „Herbst des Lebens“ denke ich auch an die ältere Generation. Der Ruhestand kann oft eine schöne Phase des Lebens sein.

Vielen geht es goldig, doch längst nicht jeder lebt in goldenen Zeiten. Daher berichten wir in diesem Heft von leben! auch über Menschen, denen es nicht so gut geht, und darüber, wie andere ihnen helfen – zum Beispiel in Münster, beim Projekt Marischa. Sie kümmern sich um Prostituierte auf der Straße (Seiten 24-27). In Dinklage im Oldenburger Land finden Obdachlose in der Scheune eines Klosters vorübergehend eine Unterkunft (Seiten 30-33).

Herzlich danken möchte ich im Namen der Redaktion für die vielen positiven Rückmeldungen zum ersten Heft von leben! Das hat uns richtig gut getan. „Ich freue mich auf das zweite Heft“ – den Satz habe ich oft gelesen. Ein Ansporn für uns, so weiterzumachen.